Die beliebte Nachwuchsserie des ADAC-OWL, eingeführt im Jahre 2000, geht nunmehr bereits in ihre 15. Saison. Zahlreiche Jugendliche im Alter der „automobilen Pubertät“ bis 23 Jahren können mit den vom ADAC bereitgestellten kompakten Fronttrieblern aus dem Hause Ford im Einzel-Zeitfahren um die Pylonen ihr Fahrkönnen optimieren, und das für kleines Geld und ohne Risiko. Inzwischen kann Serienkoordinator Ralf Berghahn auch mit Stolz feststellen, dass die OWL-Serie als Talentschmiede junge Ostwestfalen im „großen“ Slalom- Motorsport bundesweit an die Spitze brachte.
Quelle:ADAC

 

Zum Seitenanfang